Historische Orte: Schönberg

Schloss Schönberg spielt eine Rolle in unserer Geschichte, nicht nur als die langjährige Residenz der Fürstin Marie zu Erbach-Schönberg, deren dreibändige Memoiren so oft im Buch »Coburg Darmstadt Windsor« zitiert wurden, sondern auch weil Königin Victoria am 29. April 1885 dort zu Besuch war, als sie sich mehrere Tage anlässlich der Konfirmation ihres Enkels Ernst Ludwig von Hessen und bei Rhein und gleichzeitig auch der Taufe ihrer Urenkelin Alice, einer Prinzessin von Battenberg, in Darmstadt aufhielt. Diese Prinzessin Alice war die Tochter von Victoria, einer geborenen Prinzessin von Hessen und bei Rhein, und Ludwig von Battenberg. Viele Jahre später wird der einzige Sohn dieser Alice, Prinz Philip, sich mit der künftigen britischen Königin Elizabeth II vermählen und den Titel Herzog von Edinburgh verliehen bekommen.

Fürstin Marie zu Erbach-Schönberg war eine geborene Prinzessin von Battenberg und die Tante der kleinen Alice. So lag es nahe, dass sie und ihr Mann Gustav zu Erbach-Schönberg Königin Victoria zum Tee in ihrem Schloss Schönberg einluden.

Fürstin Marie zu Erbach-Schönberg (eine geborene Prinzessin von Battenberg) um 1874 (Quelle: commons.wikimedia.org)

Königin Victoria beschriebt wie immer diesen Besuch sehr detailliert und anschaulich:

»Um 3 fuhren wir mit Ella und Ludwig nach Schönberg, dem Sitz von Gustav Erbach. Die Fahrt entlang der Bergstraße, wo der Odenwald beginnt, ist wunderschön. Wir hatten natürlich 4 Pferde. Wir fuhren durch Seeheim, & Jugenheim, das hübsche Dorf unterhalb des Heiligenbergs, welcher dem Prinzen Alexander gehört. Alles so grün und überall Flieder im Übermaß. Die Obstbäume, die den Weg säumten, sahen so aus, als wären sie von Schnee bedeckt, und die Apfelblüten mit den rosafarbenen Knospen und Blütenblättern, ganz exquisit. Am Thalhof (1), einem Bauernhof, welcher dem Prinzen Alexander gehört, wechselten wir die Pferde, und dann ging es weiter, durch diverse Dörfer auf steilen Waldwegen. Man erblickt Schloss Schönberg aus einiger Entfernung, da es mitten in den Hügeln steht, mit bewaldeten Bergen unmittelbar darüber, obwohl es hoch oben auf einer felsigen Anhöhe, steht, die das kleine gleichnamige Dorf überragt. Es ist eine typische alte Burg, und man fährt durch einen Torbogen hinein auf eine Art Terrasse, so lang wie das Haus, mit Blumen und Sträuchern bepflanzt. Gustav, Marie und Liko (2) (der uns vorausgefahren war) empfingen uns am Eingang und führten uns über eine Wendeltreppe, die mich an die Rosenau (3) erinnerte, nach oben. Das Haus ist sehr alt, der älteste Teil stammt aus den 12. und 13. Jahrhunderten, und der neuste ist 200 Jahre alt. Hier wurde meine Urgroßmutter, Prinzessin Caroline von Erbach (4) geboren, die den Prinzen Reuß-Ebersdorf heiratete. Sie war die Mutter meiner lieben Großmutter von Coburg-Saalfeld (5) und die Schwester des Großvaters von Gustav Erbach.« (6)

Schloss Schönberg 2018
Schloss Schönberg im Jahre 1851 (7)

Weiter schreibt sie:

» Wir nahmen unseren Tee in einem prächtigen Speisesaal mit einer gewölbten Decke. Die meisten Zimmer sind klein und niedrig aber sehr bequem und hübsch ausgestattet. Im Haus sind viele Familiengemälde, darunter ein Ganzfigurporträt der Elisabeth von Böhmen, Tochter der Prinzessin Elisabeth und Schwester der Kurfürstin Sophia. Wir gingen hinaus, um die schöne Aussicht von der Terrasse zu betrachten und spazierten im Gärten, wo ich einen Baum pflanzte. Kurz darauf fuhren wir weg, durch das Garten-Tor, einen steilen gewundenen Weg hinab, durch Auerbach, am eigentümlichen alten Haus (8) vorbei, wo liebe Alice und Ludwig in ersten Jahr nach ihrer Hochzeit gelebt hatten. Es war ein schöner, sehr warmer Abend. Um 7 waren wir zu Hause.« (9) (10)

(1) Der Talhof bei Balkhausen

(2) Prinz Heinrich von Battenberg wurde immer »Liko« genannt. Marie war seine ältere Schwester. Liko heiratete später Prinzessin Beatrice, die jüngste Tochter von Königin Victoria.

(3) Die Rosenau in Coburg, Geburtsort des Prinzen Albert von Sachsen-Coburg & Gotha. des verstorbenen Ehemanns der Königin Victoria.

(4) Gräfin Karoline Ernestine zu Erbach-Schönberg (1727 – 1796) heiratete den Grafen Heinrich XXIV Reuß zu Ebersdorf. Eine ihrer Töchter war Prinzessin Auguste Reuß zu Ebersdorf, die den Herzog von Sachsen-Coburg-Saalfeld heiratete und die eine wichtige Rolle im Buch »Coburg Darmstadt Windsor« spielt.
Königin Victoria scheint sich aber geirrt zu haben, als sie schrieb, diese Karoline zu Erbach-Schönberg sei im Schloss Schönberg geboren. Aufgewachsen ja, aber tatsächlich wurde Karoline in Gedern geboren. Ihre Mutter war eine geborene Gräfin von Stolberg-Gedern und es kam damals häufig vor, dass eine verheiratete Tochter ihr erstes Kind im Hause der eigenen Mutter gebar.

(5) Herzogin Auguste von Sachsen-Coburg-Saalfeld war eine geborene Prinzessin von Reuß-Ebersdorf und war die Großmutter sowohl der Königin Victoria wie auch des Prinzen Albert.

(6) „At 3 we started with Ella & Louis for Schönberg, Gustaf Erbach’s place. It is a most beautiful drive through the Bergstrasse, where the Odenwald commences. We had of course 4 horses. Went through Seeheim, & Jugenheim, the pretty village below the Heiligenberg Pce Alexander’s property. Everything so green & a profusion of lilacs everywhere. The fruit trees which line the road, looked as if they were covered with snow, & the apple blossom with its pink buds and petals, quite exquisite. At Thalhof, a farm belonging to Pce Alexander, we changed horses, & went through various villages, & steep roads in the woods. One catches sight of the Schloss of Schönberg, from some distance, as it stands right among the hills, with wood ones immediately above it, though it stands very high on a rocky eminence overhanging the small village of the same name. It is a regular old Burg & one drives in under an archway, on to a sort of terrace, which goes the whole length of the house, & is planted with flowers & shrubs. Gustaf, Marie, & Liko (who had proceeded us) met us at the entrance, & took us up the winding corkscrew staircase, reminding me of the Rosenau. The house is very old, the most ancient part dating from the 12th & 13th centuries, & the latest being 200 years old. Here my great grandmother, Pss Caroline of Erbach, who married Pce Reuss Ebersdorff was born. She was the mother of my dear Grandmama of Coburg Saalfeld, & sister to Gustaf Erbach’s grandfather.“ Queen Victoria’s Journals, Eintrag vom 29. April 1885

(7) Eine schöne Fotosammlung vom Schönberger Schloss aus dem Jahr 1903 aus dem privaten Fotoalbum des letzten russischen Zaren befindet sich hier,

(8) Als Königin Victoria’s Tochter Alice 1862 nach ihrer Hochzeit mit dem Prinzen Ludwig von Hessen und bei Rhein (später Großherzog Ludwig IV) nach Darmstadt kam, gab es keine passende Residenz für das junge Paar, so dass sie die ersten Wochen in einem Haus im »Fürstenlager« bei Bensheim-Auerbach lebten.

(9) „We had tea in a fine dining room with a vaulted roof. Most of the rooms are small & low, but very comfortably & nicely arranged. There are many family portraits in the house, amongst them a full length portrait of Pss Elisabeth daughter of Elisabeth of Bohemia, & sister of the Electress Sophia. We went out to look at the beautiful view from the Terrace, & walked in the gardens, where I planted a tree. Left soon after, by the Garden Gate, & drove down a steep winding road, through Auerbach, passing the curious little house in which dear Alice & Louis lived, during the first year of their marriage. It was a beautiful hot evening. Got home by 7.“ Ibid.

(10) Eigentlich erstaunlich, dass der ganze Ausflug von Darmstadt nach Schönberg und zurück nur 4 Stunden dauerte. Die Entfernung ist immerhin 20 km Luftlinie, und das auf steilen Waldwegen und mit Pferdewechsel unterwegs. So gesehen, ist es verständlich, wenn Victoria betont, dass sie »natürlich« 4 Pferde hatten!

3 Kommentare zu „Historische Orte: Schönberg

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.